Anbei die Ausschreibung zur Jungenkreisrangliste.
Dieses Dokument enthält zusätzlich ein paar allgemeine Informationen bezüglich der Meldungen.

Nachfolgend die geplanten Termine der geplanten Runden. 

24.11.18 1. Runde Jungen
02.12.18 1. Runde A Schüler
08.-09.12.18 2. Runde Jungen/ 1. Runde B Schüler
15.-16.12.18 Endrangliste der Jugend

Für die 2. Runde der Jungen wird noch ein Ausrichter gesucht.

Bei Interesse bitte bei Kathi Nowroth melden.

Eine hart umkämpfte Bezirksmeisterschaft in Gierath liegt hinter den Nachwuchstalenten des Tischtennis Kreises Mönchengladbach. Pia Hartkopf (TTC SG Dülken) scheitert bei den Mädchen erst im Halbfinale.
In der spielstärksten Jungen A-Konkurrenz setzte sich Karl Walter (SV Union Velbert) erwartungsgemäß gegen die Konkurrenten durch. Ein Start-Ziel-Sieg sozusagen, setzte er sich doch bereits in der Gruppe souverän mit nur einem Satzverlust durch. In Gruppe I sorgte das Mönchengladbacher Nachwuchstalent Julius Fahl für eine kleine Überraschung. Als Gruppenzweiter erreichte der Spieler vom VfL Borussia Mönchengladbach mit zwei Siegen und einer Niederlage im fünften Satz die Hauptrunde. Dass er in Yili Westhausen (Borussia Düsseldorf) seinen Meister fand, war abzusehen: mit 1734 Punkten war er Fahls 1564 Punkten schon auf dem Papier weit überlegen. Immerhin holte sich der Borusse einen Satz.
Till Köhler (TuS Wickrath) schaffte es im Feld der A-Schüler als einziger aus dem Kreis MG in die K.o.-Runde. Nach zwei Siegen in der Gruppenphase war für den Bezirksliga-Spieler aber das Turnier beendet, als er sich in einem umkämpften Match dem Düsseldorfer Louis Rohren geschlagen geben musste. Überraschend schied Köhlers Mannschaftskamerad, TuS-Spieler Kim Lukas Obermanns, bereits in der Gruppe aus: Das Nachwuchstalent, das in der Jungen-Bezirksliga bisher ungeschlagen ist, wurde nach zwei deutlichen Niederlagen nur Gruppendritter. Obermanns und dem Baaler Timo Thönnissen gelang zumindest in der B-Schüler-Konkurrenz der Einzug in die K.o.-Runde. Dies schafften auch Charlotte Niehuis (TuS Wickrath) und Pia Wirtz (SV TTC Baal) bei den B-Schülerinnen.
Die Schwestern Pia und Janina Hartkopf (TTC SG Dülken) qualifizierten sich bei den Mädchen als Gruppenzweite ins Hauptfeld. Während Janina in der ersten K.o.-Runde verlor, musste sich Pia erst im Achtelfinale der späteren Siegern Lisa Michaljova aus Kleve beugen (0:3). Pia Hartkopf ging auch bei den A-Schülerinnen an den Start. Ohne Satzverlust marschierte die Vize-Stadtmeisterin 2015 aus der Gruppe F ins Hauptfeld. Lena Zander (TuS Wickrath) tat es ihr in Gruppe I gleich. Zander schaffte es ins Achtelfinale, Hartkopf zog nach glatten 3:0-Erfolgen gegen Berna Al und Ari Nefel sogar ins Halbfinale ein. Chancenlos gegen die Top-Spielerin und spätere Bezirksmeisterin, Maja Marbach aus Kleve (0:3), war es dennoch ein erfolgreicher Auftritt für die Dülkenerin.
Überraschungen blieben im Feld der jüngsten Teilnehmer aus. Bastian Bremges aus Erkelenz und Mika Köhler (VfL Giesenkirchen) gingen bei den C-Schülern an den Start und erreichten die Hauptrunde. Doch das Achtelfinal-Aus war gegen starke Konkurrenten aus dem Bezirk unvermeidlich. Immerhin bis ins Viertelfinale spielte sich die kleine Chinesin Aoi Osawa des TuS Wickrath. Mit Trainer Andi Stache an der Seite gelang es, eine Teilnahme am Qualifizierungsturnier des WTTV zu erspielen.

(von Jessica Balleer)

Suche

Partner des Kreises

WTTV-Partner